Die richtige BIM Lösung

AEC3 beim Projekt eWorkBau in der Rolle des BIM-Sachverständigen

Im Projekt eWorkBau werden zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit des Bauhandwerks die Grundlagen für den Übergang zur modellbasierten Arbeitsweise geschaffen. Gemeinsam mit erfahrenen Bauhandwerkern wird ein fundiertes Ausbildungskonzept unter verstärkter Nutzung neuer Medien und neuer Ausbildungstechnologien erarbeitet und modellhaft erprobt.

Die modellbasierte Arbeitsweise, die Prozesse, das Informationsmanagement und auch die fachspezifische Software sind für die einzelnen Gewerke sehr unterschiedlich. Daher werden mehrere typische Gewerke (Maurer, Betonbauer, Dachdecker, Elektroinstallateur und Metallbauer) untersucht und praxisnahe Projekte unterschiedlicher Größe, Komplexität und Informationstiefe als Grundlage für den Aufbau der Lehrinhalte ausgewählt. Die Befähigung der schon heute handwerklich tätigen Fachkräfte im Umgang mit dem BIM Modell (Erstellung, Übernahme, Entnahme von Informationen und Weiterpflege eines Bauwerksinformationsmodells) und der modellbasierten Arbeitsweise steht dabei im Vordergrund.

Als BIM-Sachverständiger beteiligt sich AEC3 sich an der Analyse und Bewertung der marktgängigen und für das Handwerk wichtigsten CAD- und AVA-Systeme in Hinblick auf ihre bestehenden und potentiellen BIM Funktionalitäten und an der Gegenüberstellung von konventionellen und modellbasierten Abläufen zur Prozessoptimierung. Dies hilft, entsprechende gewerkespezifische BIM-Szenarien und Beispiele zu generieren. Anschließend werden diese in die Schulungskonzepte integriert, um damit die neue BIM Methode und die notwendigen Änderungen im Tätigkeitsfeld zu verdeutlichen.

Eine wichtige Rolle spielen auch die Werkzeuge, mit denen die Lehrmedien erstellt und genutzt, Lernergebnisse und -leistungen strukturiert dokumentiert werden und Lernende kommunizieren und sich austauschen können.
Gerade für die Aus- und Weiterbildung der Handwerksbetriebe im Umgang mit neuen Technologien sind neue Medien in mehrfacher Hinsicht hilfreich. Mit ihnen können hochkomplexe Sachverhalte in Form von Animationen und Simulationen dargestellt und Systemzusammenhänge verständlicher werden.





Weitere Informationen zum Projekt unter ework-bau.de
Projektpartner
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

< zurück zur Übersicht Referenzen

© 2013 AEC3 Deutschland GmbH     I     IMPRESSUM     I     KONTAKT    
AEC3 auf XING  AEC3 auf LinkedIn