BIM für Bauherren

Fragen Sie sich als Auftraggeber oder Betreiber von Immobilien auch, ob Sie sich mit dem Thema BIM überhaupt beschäftigen müssen? Oder ist das nicht allein Sache Ihrer Auftragnehmer, den Planern, die Ihnen einen Werkserfolg gegen das vereinbarte Honorar schulden?

Andererseits zeigen alle veröffentlichten Studien die großen Potentiale von BIM und weisen den Bauherrn, insbesondere den selbstnutzenden Bauherrn, dabei als den größten Nutznießer aus. Die wesentlichen Vorteile sind:

  • Visualisierungen ermöglichen ein besseres Verständnis der vorgeschlagenen Entwürfe,
  • Anwendung von BIM hat einen positiven Einfluss auf die Fertigstellungstermine,
  • Anwendung von BIM hat einen positiven Einfluss auf die Baukosten, die bei einer durchgängigen Projektabwicklung mit BIM reduziert werden können,
  • Ausführungsprobleme, die durch Planungsfehler und fehlende Koordination zwischen den Beteiligen verursacht werden, können drastisch verringert werden,
  • Analyse und Simulationen des Entwurfs mittels BIM verbessert die Entwurfsqualität und sichert die Anforderungen des Bauherren.

Grundvoraussetzung, dass Sie als Bauherr diese Vorteile auch erzielen können, ist ein wissentlicher Umgang mit BIM – und die Verankerung der für den Bauherrn entscheidenden BIM Ziele bei der Vertragsgestaltung mit den Planern, Ausführenden und Facility Managern. Dazu müssen Sie weder selbst mit BIM planen können, noch BIM Software beherrschen. Aber die Grundkenntnisse der Methode sollten Ihnen geläufig sein, um die richtigen Fragen und Anforderungen zu stellen, und danach die Antworten und Ergebnisse bewerten zu können.
AEC3 hilft Ihnen mit langjähriger Erfahrung, sich in diesem wichtigen Thema zu positionieren, richtige Strategien zu entwickeln und BIM für sich vorteilhaft zu nutzen.

Was ist also für Sie zu tun? AEC3 kann Ihnen folgende Pakete anbieten und dabei immer auf seine Unabhängigkeit von Softwareherstellern, Ausführungsfirmen und Planungsbüros hinweisen, nie werden unsere Empfehlungen von diesbezüglichen Erwägungen abhängig sein:

Paket 1 - BIM Workshop

Um eine gute Basis für die Positionierung Ihres Unternehmens zu BIM zu schaffen, bietet AEC3 Ihnen einen Workshop an, der genau dieses Wissen vermittelt.
Die zu behandelnden Fragestellungen lauten :

  • Was bedeutet BIM?
  • Was bedeutet BIM in Allgemeinen und für Auftraggeber im Besonderen?
  • Was unterscheidet BIM von den bisherigen Methoden der Projektabwicklung?
  • Welche Vorteile können mit BIM realisiert werden?
  • Wie wird BIM angewandt?
  • Wie ist der Stand der Anwendung, national und international?
  • Wie muss BIM vertraglich verankert werden, kostet es mehr?
  • Welche planungsrechtlichen, organisatorischen und technischen Anforderungen ergeben sich aus der BIM Anwendung in einem Projekt?
  • Welche Modelle, Werkzeuge und Schnittstellen stehen zur Verfügung?
  • Wie funktionieren BIM Modelle?
  • Wie ist das Verhältnis von Erstellungs- und Nutzungsaufwand?
  • Welche BIM Software steht am Markt zur Verfügung, muss der Bauherr eigene BIM Software einsetzen?
  • Was leisten BIM Schnittstellen, kann insbesondere der öffentliche Bauherr softwareneutral ausschreiben?

Umfang : 1/2 Tag bis 2 Tage (je nach konkretem Umfang und Vorkenntnissen)
Zielgruppe : Management, Projektleiter
Haben Sie Fragen oder Interesse an diesem Paket? Dann schreiben Sie uns :  info@aec3.de

Paket 2 - Strategie der BIM Einführung im Unternehmen

Sie haben schon eine gewisse Vorstellung davon, wie Sie die BIM-Welt für sich nutzen können (siehe auch Paket 1), jetzt möchten Sie aber konkreter werden und Pläne für die Ausgestaltung der nächsten Schritte machen. Hier bietet AEC3 an, zusammen mit Ihnen, eine BIM Einführungsstrategie für Ihr Unternehmen zu erarbeiten und dabei immer die vier wichtigen Komponenten der Umsetzung (Menschen, Prozesse, Methoden und Technologie) im Auge zu behalten.
Die wesentlichen Schritte zur BIM-Einführung sind:

  • Analyse der BIM Ziele verglichen mit dem IST Stand im Unternehmen
  • Festlegen der zentralen BIM Ziele in Abstimmung mit den Geschäftsprozessen,
  • Daraus abgeleitet, die BIM Potentiale und zu erwartenden Defizite,
  • Schaffen von Akzeptanz bei den Mitarbeitern, Identifikation des BIM Champions,
  • Planung des Schulungsbedarfs, ggf. notwendiger Software und erforderlicher Mittel.
  • Umsetzung der ersten BIM Ziele, Pilotierung und Validierung
  • Aufbau der notwendigen Strukturen und Kapazitäten,
  • Einführung ggf. notwendiger neuer Software, Durchführung der Schulungen,
  • Festlegen eines Pilotprojekts, professionelle Beratung bei der Festlegung der Vertragskomponenten und Leistungsbilder hinsichtlich BIM für die Planer,
  • Begleitung und Validierung der Ergebnisse des Pilotprojekts.
  • Weiterentwicklung der BIM Strategie
  • Erweiterung der BIM Ziele basierend auf den Erfahrungen des Pilotprojekts,
  • Empfehlungen für die nächsten Schritte zur Weiterentwicklung der BIM Strategie.

Umfang : nach Bedarf (ggf. notwendige Softwareschulung mit Partnern, wobei hier im Wesentlichen von BIM Anzeige- und Prüfsoftware ausgegangen wird, vertragsrechtliche Beratung ebenfalls durch juristische Partner)
Zielgruppe : Projektleiter, Management
Haben Sie Fragen oder Interesse an diesem Paket? Dann schreiben Sie uns :  info@aec3.de

Paket 3 - BIM Projektabwicklungsplan für ein Bauprojekt

Sie haben sich die Grundlagen bereits angeeignet (siehe Paket 1) und Sie haben eine BIM Strategie und Ihre individuelle BIM Ziele definiert und eventuell an einem Pilotprojekt getestet (siehe Paket 2). Nun wollen Sie Ihr nächstes Neubau- oder Umbauprojekt mit der BIM umsetzten und brauchen dafür einen BIM Projektabwicklungsplan. AEC3 hilft Ihnen dabei, diesen speziell für Ihre BIM Ziele bei diesem konkreten Projekt zu erstellen und dessen Umsetzung im Projekt zu begleiten.
Der BIM Projektabwicklungsplan ersetzt bislang geläufige CAD Richtlinien und beinhaltet für Sie unter anderem:

  • Die konkreten BIM Ziele für dieses Projekt,
  • Die dafür zu beauftragenden BIM Anwendungen im Projekt,
  • Die diesbezüglichen Rollen und Verantwortlichkeiten der Projektteilnehmer,
  • Die Planungskoordination und Revisionskontrolle mit Hilfe von BIM,
  • Die Datenübergabe der BIM Modelle (wann, welcher Umfang, welches Format),
  • Anforderungen an die Software und Projektplattform,
  • Qualitätsmanagement der BIM Leistungen und deren Abnahmekriterien.

Umfang : nach Bedarf
Zielgruppe : Projektleiter
Haben Sie Fragen oder Interesse an diesem Paket? Dann schreiben Sie uns :  info@aec3.de

< zurück zur Übersicht Kompetenzen

© 2016 AEC3 Deutschland GmbH     I     IMPRESSUM     I     KONTAKT    
AEC3 auf XING  AEC3 auf LinkedIn